Kfz-Versicherung: Praktische Tipps zu Haftpflicht & Co

Kfz-Versicherung: Praktische Tipps zu Haftpflicht, Teilkasko & Co.

Autofahrer aufgepasst: Wer bei seiner Kfz-Versicherung Geld sparen und zu einem anderen Anbieter wechseln möchte, sollte sich den 30. November als Stichtag merken. Denn dann endet bei den meisten Verträgen die Kündigungsfrist. Wir geben Ihnen nützliche Tipps zum Thema Kfz-Versicherung und erklären, welche Schäden Haftpflicht, Teilkasko und Vollkasko abdecken. Außerdem verraten wir Ihnen, warum Sie mit den umfassenden und maßgeschneiderten Versicherungsangeboten von Renault auf jeden Fall gut fahren.

Gefahren lauern im Autofahreralltag fast überall. Ein unbedachtes Ausparkmanöver, und schon verunstaltet eine tiefe Beule den Kotflügel. In einem unachtsamen Moment die aufblitzenden Bremsleuchten des Vordermannes übersehen, und schon knirscht’s im heiligen Blechle. Dabei sind Blechschäden noch das geringste Übel. Wohl dem, der über eine gute Kfz-Versicherung verfügt, die in einem solchen Fall für die entstandenen Schäden aufkommt. Zwar kennt sicher jeder Autofahrer die Begriffe Haftpflicht-, Teilkasko- und Vollkasko-Versicherung. Doch welche Versicherung springt bei welchen Schäden in die Presche? Wir verraten es Ihnen und bieten Ihnen darüber hinaus nützliche Tipps mit Mehrwert.

Kfz-Haftpflichtversicherung

Der Name ist bei dieser Versicherung Programm. Denn die Kfz-Haftpflicht ist für jedes in Deutschland zugelassene Kraftfahrzeug Pflicht. Oder anders ausgedrückt: Ohne entsprechende Versicherungsbestätigung keine Kfz-Zulassung. Und das ist auch gut so. Denn die Haftpflicht kommt für Personen-, Sach- und Vermögensschäden Dritter auf, die Sie zum Beispiel als Verursacher eines Unfalls zu verantworten haben – damit sind Sie vor eventuellen Ansprüchen der Unfallgegner geschützt. Experten raten jedoch dazu, die gesetzlich vorgeschriebenen Mindestdeckungssummen zu erhöhen.1 Letztere beläuft sich bei Personenschäden auf 7,5 Millionen Euro, Sachschäden sind bis zu einem Umfang von 1,12 Millionen abgedeckt und bei Vermögensschäden beläuft sich das Limit auf 50.000 Euro.2 Vor der Fahrt ins Ausland sollten Sie sicherheitshalber überprüfen, ob die eigene Haftpflicht auch dort gilt. Tipp: Enthält Ihre Haftpflicht die sogenannte „Mallorca-Police“, profitieren Sie im Ausland bei Fahrten mit einem Mietwagen je nach Vertrag von der in Deutschland vorgeschriebenen Mindestdeckungssumme oder sogar von der gleichen Versicherungssumme, mit der Ihr eigenes Fahrzeug haftpflichtversichert ist.3

Wichtig zu wissen: Schäden an Ihrem eigenen Fahrzeug sind durch die Haftpflicht nicht abgedeckt.

Kfz-Teilkaskoversicherung

Hier kommt die Teilkasko ins Spiel. Diese freiwillige Versicherung kommt für bestimmte Schäden an Ihrem Fahrzeug auf, die Sie nicht selbst verursacht haben. Hierzu zählen zum Beispiel Diebstahl, Feuer, Glasbruch oder Zusammenstöße mit Haarwild.4 Auch bestimmte Unwetter- und Marderschäden sind durch die Teilkasko abgedeckt.5 Hierbei sollten Sie prüfen, inwieweit sich eine Erweiterung der Teilkasko für Sie lohnt. So können Sie zum Beispiel auch Folgeschäden eines Marderbisses absichern lassen, gleiches gilt für erweiterte Wildschäden oder grobe Fahrlässigkeit. Tipp: Sie können den monatlichen Versicherungsbeitrag reduzieren, wenn Sie mit Ihrem Versicherer eine höhere Selbstbeteiligung vereinbaren – also jenen Betrag, den Sie im Schadensfall selbst tragen. Wer sein Auto in einer Garage abstellt, darf im Normalfall ebenfalls mit niedrigeren Versicherungsbeiträgen rechnen. Die Höhe der Teilkaskobeiträge ist übrigens sowohl von der Typklasse des jeweiligen Modells als auch von den sogenannten Regionalklassen abhängig. Letztere geben Aufschluss über die Schadenshäufigkeit in Ihrer Region.

Gut zu wissen: Im Gegensatz zur Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung gibt es bei der Teilkasko keinen Schadensfreiheitrabatt. Der Beitrag sinkt also nicht, wenn Sie unfallfrei bleiben.6

Kfz-Vollkaskoversicherung

Genau wie bei der Teilkasko handelt es sich hierbei um eine freiwillige Versicherung. Zusätzlich zu den Leistungen der Teilkasko beinhaltet die Vollkasko auch Schäden an Ihrem Auto, die Sie selbst verursachen sowie Schäden durch Vandalismus.7 Bei einem Totalschaden oder bei Diebstahl erstattet die Versicherung je nach Alter des Fahrzeugs den Neuwert oder den Zeitwert. Auch bei der Vollkasko können Sie die Höhe der monatlichen Beiträge durch die entsprechende Anpassung der Selbstbeteiligung beeinflussen. Wer länger unfall- bzw. schadensfrei bleibt, profitiert zudem vom sogenannten Schadensfreiheitsrabatt. Weitere Faktoren, die die Höhe der Vollkakso-Versicherungsbeiträge beeinflussen, sind unter anderem Regional- und Typklasse, jährliche Fahrleistung, Stellplatz etc.

Sichere Sache:

Attraktive Versicherungsangebote von Renault

Renault begleitet Sie auch nach dem Autokauf. Mit unseren vielfältigen und individuellen Autoversicherungen bieten wir die ideale Lösung für Ihre Bedürfnisse. So profitieren Sie zum Beispiel mit unserem Tarif „FAIR & FIX“ von festen Raten während der gesamten Vertragslaufzeit, unabhängig von eventuellen Schäden. Eine Mallorca-Police ist ebenso inklusive wie die Neupreisentschädigung für Neuwagen bzw. Kaufpreis-/Kaufwertentschädigung für Gebrauchtwagen, Folgeschäden bei Marderbiss bis zu 3.000 EUR und vieles mehr. Besonders attraktiv ist zudem „FAIR & FLEX“. Denn dieser Tarif kombiniert die umfassenden Versicherungsleistungen mit einer individuellen Prämienberechnung bei flexibler Auswahl der Tarifmerkmale.

Für alle, die auf der Suche nach einem Rundum-Sorglos-Paket sind, ist Renault Securplus die perfekte Wahl. Denn damit profitieren Sie gleich dreifach: Der umfangreiche Extraschutz bietet Parkschutz, Rabattretter und Mini-Kasko-Effekt in einem. Sie sind bei selbstverschuldeten Verkehrsunfällen ebenso abgesichert wie gegen Parkplatzschäden und schonen im Fall der Fälle Ihren Schadenfreiheitsrabatt. Weiterer Vorteil: Securplus übernimmt sogar die Selbstbeteiligung Ihrer Vollkaskoversicherung. Dank besonders flexibler und bedarfsgerechter Tarife ist Renault Securplus für Privat- und Geschäftskunden gleichermaßen geeignet.

Mit der GAP-Versicherung von Renault sind Sie selbst dann gegen finanzielle Risiken abgesichert, wenn Ihr Fahrzeug gestohlen wird oder einen Totalschaden erleidet. Ganz gleich, ob Neu- oder Gebrauchtwagen: Die GAP-Versicherung schließt die finanzielle Lücke, die in einem solchen Fall zwischen dem Wiederbeschaffungswert einerseits und dem Kaufpreis oder der im Finanzierungs- oder Leasingvertrag taxierten Ablösesumme andererseits entstehen kann. Überzeugen Sie sich selbst, hier finden Sie alle Vorzüge der GAP-Versicherung auf einen Blick.

Haftpflicht, Teilkasko oder Vollkasko: Wie ist Ihr Auto versichert?

1 Quelle: www.finanztip.de.
2 Quelle: www.gdv.de.
3 Quelle: www.finanztip.de.
4 Quelle: www.gdv.de.
5 Quelle: www.finanztip.de.
6 Quelle: www.finanztip.de.
7 Quelle: www.dieversicherer.de.

(Stand 10/2017, Irrtümer vorbehalten)

 

Zurück